Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Handlungsbedarf

Gesperrte Kantonsstrasse zwischen Innertkirchen und Guttannen wegen erkannter Felssturzgefahr

Bild vergrössern Gesperrte Kantonsstrasse zwischen Innertkirchen und Guttannen wegen erkannter Felssturzgefahr

Für Gemeinde- und Kantonsbehörden sowie für Betreiber von öffentlichen Verkehrsmitteln und bewilligten Anlagen besteht in ihrem Verantwortungsbereich Handlungsbedarf, wenn das vorhandene Individualrisiko grösser ist als der in der Risikostrategie des Kantons Bern festgelegte Grenzwert von 10-5/Jahr, oder wenn die Risikoanalyse ein ausgewiesenes Schutzdefizit bei Sachrisiken ergibt.

Dort wo Menschen akut gefährdet sind, besteht unmittelbarer Handlungsbedarf. Andernfalls sind vorgängig die Verhältnismässigkeit, die finanzielle Tragbarkeit, der richtige Zeitpunkt und die passenden Zuständigkeiten in die vertiefte Analyse und die nachfolgende Massnahmenplanung einzubeziehen. Die zuständige kantonale Fachstelle, KAWA Abteilung Naturgefahren oder TBA Oberingenieurkreise, berät Sie gerne.

Dort wo Menschen unmittelbar gefährdet sind, besteht sofortiger Handlungsbedarf. Andernfalls sind vorgängig die fachliche Verhältnismässigkeit, die finanzielle Tragbarkeit, der richtige Zeitpunkt und die passenden Zuständigkeiten in die vertiefte Analyse und die nachfolgende Massnahmenplanung einzubeziehen. Die zuständige kantonale Fachstelle, KAWA, Abteilung Naturgefahren oder TBA Oberingenieurkreise, berät Sie gerne.

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.naturgefahren.sites.be.ch/naturgefahren_sites/de/index/gefahren_risiken/gefahren_risiken/risikomanagement/handlungsbedarf.html