Kanton Bern

Kanton Bern Startseite

Naturgefahren Startseite


Navigation



Organisatorische Massnahmen

Die Gefährdung durch Naturgefahren ist zeitlich und örtlich sehr unterschiedlich. Die Lawinengefahr beispielsweise beschränkt sich auf das Winterhalbjahr und kann je nach Situation im östlichen Oberland wesentlich grösser sein als im westlichen Teil und umgekehrt.

Frühwarnung & Notfallplanung

Die organisatorischen Massnahmen können nur erfolgreich sein, wenn

  • die notwendigen Grundlagen zur Beurteilung der Gefahren zeitgerecht verfügbar sind.
  • alle Beteiligten erreichbar sind.
  • alle Beteiligten ihre Aufgabe kennen und beherrschen.
  • das benötigte Material zeitgerecht verfügbar ist.

Dank der Kenntnisse in der Prozessdynamik sowie der weit entwickelten Sensor-, Kommunikations- und Informationstechnik stehen heute für die einzelnen Naturgefahren zweckmässige Frühwarnsysteme zur Verfügung. Wie die obigen Erfolgsfaktoren zeigen, ist es damit aber nicht getan. Es braucht eine umfassende Notfallplanung, die je nach ablaufendem Prozess und vorhandener Vorwarnzeit sehr unterschiedlich aussehen kann:

Bei drohenden Felstürzen beispielsweise können automatisch Felsbewegungen gemessen und bei einem definierten Schwellenwert die in der Notfallplanung vorgesehene Massnahmen ausgeführt.

Bei Prozessen, die sich langsamer abspielen, geht die Tendenz zu Prognosen. Eine grosse Lawinengefahr oder ein Seestand über der Hochwassergrenze lassen sich – wenn auch mit Unsicherheiten – vorhersehen. Bezieht man Prognosen in die Notfallplanung ein, verlängern sich die Vorwarnzeiten deutlich.

Evakuationen und Sperrungen

Evakuationen und Sperrungen sind mögliche Massnahmen einer Notfallplanung. In Zeiten akuter Gefährdung wird so sichergestellt, dass sich weder Menschen noch Tiere in den gefährdeten Gebieten aufhalten. Diese Aufgabe stellt eine äusserst anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe für die Sicherheitsverantwortlichen dar.


Weitere Informationen

Kontakt

Fachstellen Naturgefahren

Schloss 2
3800 Interlaken

Tel. 033 826 42 70
Kontakt per E-Mail
Kontaktformular

 


Informationen über diesen Webauftritt

http://www.naturgefahren.sites.be.ch/de/index/schutz_vor_ng/schutz_vor_ng/was_ist_zu_tun/organisatorischemassnahmen