Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gefahren und Risiken

Felssturzgefahr im besiedelten Gebiet: Wie hoch ist das Risiko für die Bewohner im Haus?

Bild vergrössern Felssturzgefahr im besiedelten Gebiet: Wie hoch ist das Risiko für die Bewohner im Haus?

Eine Naturgefahr ist ein durch natürliche Prozesse ausgelöster Zustand oder Vorgang, der Schäden verursachen oder Opfer fordern kann.
Das Risiko ist dann ein Mass für die Wahrscheinlichkeit, dass durch den natürlich ausgelösten Prozess tatsächlich ein Schaden entsteht.

Entsprechend schliesst das Risiko zwei unabhängig voneinander zu ermittelnde Faktoren ein: einerseits die Eintretenshäufigkeit der Naturgefahr in einem bestimmten Gebiet, andererseits das mögliche Ausmass der davon verursachten Schäden.

Folgende Grundlagen und Methoden dienen den Naturgefahrenfachleuten im Umgang mit Gefahren und Risiken:

Über Naturgefahren

Lawinen - Gletscherabbrüche, Eisschlag - Bergstürze, Felsstürze, Steinschlag - Rutschungen, Hangmuren - Absenkungen, Dolinen - Hochwasser - Murgänge, Erdbeben

Gefahrenkarten

Bedeutung, Darstellung und Umsetzung der Gefahrenkarten und Gefahrenhinweiskarten im Kanton Bern.

Risikomanagement

Die Kantonale Risikostrategie grenzt akzeptable von nicht-akzeptablen Risiken ab und definiert so Schutzziele und den Handlungsbedarf für die Verantwortlichen.

Ereignisdokumentation

Kenntnisse vergangener Naturgefahrenereignisse helfen bei der Prävention zukünftiger Ereignisse.

Einfluss Klimawandel

Welchen Einfluss haben Phänomene des Klimawandels auf die Häufigkeit und die Intensität der Naturgefahren im Kanton Bern? Wie schützen wir uns davor?


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.naturgefahren.sites.be.ch/naturgefahren_sites/de/index/gefahren_risiken/gefahren_risiken.html